Häufigste
Fragen

Häufige Fragen zu Seaside Camper

Mieten eines Campers:

Wie läuft das hier eigentlich?

Weil wir uns um dich und die Vermietung persönlich kümmern und du dich mit allen Fragen an uns wenden kannst. Und natürlich, weil wir dir ein unschlagbares Versicherungsangebot mit europaweitem Schutzbrief zur Verfügung stellen. Klingt doch fantastisch, oder ? ;)
Um über Seaside Camper einen Camper mieten zu können, musst du mindestens 23 Jahre und höchstens 75 Jahre alt sein und deinen in Deutschland anerkannten Führerschein schon seit 3 Jahren besitzen. That’s it!
Die Kosten für die jeweiligen Camper sind von der Kategorie und Ausstattung abhängig. Ob klassisches Camping im Bulli oder mit der Luxusvariante im voll ausgestatteten Wohnmobil, es kommt ganz darauf an, worauf du Lust hast und wie du in dein Abenteuer starten willst.
Da wir so transparent wie möglich sein möchten, sind die angegebenen Preise Festpreise und nicht verhandelbar. In der Nebensaison sind die Preise etwas günstiger als in der Hauptsaison, alle Preise legt der Vermieter selbst fest.
Aber klar doch, die Versicherung ist im Mietpreis inklusive. Durch unser speziell ausgearbeitetes Versicherungskonzept ist jedes bei uns gelistete Fahrzeug ab der Übergabe sofort Vollkaskoversichert. Auch du und deine Mitfahrer sind jederzeit versichert, so dass ihr sorgenfrei euren Urlaub genießen könnt.
Nein. Bis auf die Benzinkosten sind bei uns alle angegebenen Preise All Inclusive. Das heißt, du bekommst den Camper so, wie auch sein Vermieter damit verreisen würde. Bei uns gibt es keine versteckten Kosten, wie beispielsweise Kilometerpauschalen, Endreinigungsgebühren oder sonstige Zusatzkosten.
Nachdem du dir deinen Traumcamper ausgesucht hast und die Buchung erfolgreich abgeschlossen wurde, überweist du vor Reisebeginn (spätestens bis 3 Tage vorher) oder per Sofortüberweisung (bei kurzfristigen Buchungen) den gesamten Mietpreis auf das Konto von Seaside Camper.

Rund um die Versicherung

Durch die Zusatzversicherung, die im Mietpreis inbegriffen ist, sind du und deine Mitfahrer im Falle eines Unfalls abgesichert.
Für den Pannenfall ist die Allianz mit ihrer Notrufhotline zuständig. Die Nummer findest du auf deinem Flyer für Schadenfälle. Bei kleineren Schäden, die vor Ort zu reparieren sind, greift der Pannenschutzbrief und du kannst nach Behebung des Schadens weiter fahren. Bei Schäden, die nicht vor Ort, aber binnen 3 Tagen in einer ansässigen Werkstatt repariert werden können, streckst du die Reparaturkosten vor und kannst deine Reise fortsetzen. Bei Übergabe des Campers bekommst du dann das Geld vom Vermieter wieder. Natürlich musst du dich vorher mit dem Vermieter in Verbindung setzen. Bis zu 3 Tage darfst du dann in einem Hotel übernachten (max. 60€ pro Nacht und pro Person), auch hier greift der europaweite Schutzbrief. Ist der Schaden am Fahrzeug irreparabel, so wird dir eine Rückfahrt nach Deutschland in der 1. Klasse mit der Bahn (unter 1200 km) oder (bei größerer Entfernung) mit dem Flugzeug in der Economy Class bezahlt. Das Fahrzeug wird an den Heimatort rückgeführt.
Zunächst rufst du bitte bei Seaside Camper an und meldest den Schaden. Fülle das Schadenformular aus, damit die Versicherung den Schaden nachvollziehen kann. Fährst du beispielsweise aus Versehen eine Delle in den Camper, so musst du dich je nach Versicherungsoption (SB) an der Reparatur des Schadens beteiligen. Somit musst du anteilig entweder 500€ oder 1000€ zahlen. Die Reparatur findet, solang der Camper noch fahrtüchtig ist, erst nach der Rückgabe statt. Machst du etwas im Camper kaputt/ verschmutzt du etwas, so wird dies über die Kaution am Ende der Reise mit dem Vermieter geklärt.
Zunächst rufst du bitte bei Seaside Camper an und meldest den Schaden. Fülle das Schadenformular aus, damit die Versicherung den Schaden nachvollziehen kann. Wenn du den Schaden verursacht hast:
Ist der Camper noch fahrtüchtig/technisch nicht beschädigt, kannst du deine Reise fortsetzen. Der Vermieter gibt den Camper nach deiner Reise in die Werkstatt und du musst dich am Schaden mit der Höhe deiner vorher gewählten SB beteiligen. Wenn du den Schaden nicht verursacht hast:
Hier greift natürlich die Versicherung deines Unfallgegners. Notiere deswegen unbedingt alles auf dem Schadenformular. In Streitfällen schalte bitte die Polizei ein.
Die Vermietung kann nur gekippt werden, wenn der Camper vor Reiseantritt aus technischen Gründen nicht fahrbereit ist. Dein Geld bekommst du natürlich zurück. Wende dich dann bitte an uns, wir versuchen in diesem Fall, so schnell wie möglich einen Ersatz für dich zu finden. :)
Ja, das musst du. Die Kaution legt der Vermieter fest, diese wird aber 1000€ nicht übersteigen. Die Kaution musst du dem Vermieter bei Übergabe in bar mitbringen.
Die Kaution wird vom Vermieter im Vorfeld festgelegt und ist nicht verhandelbar. In der Beschreibung des Campers kannst du sehen, wie hoch diese ist.
Die Personen, die im Mietvertrag eingetragen sind. Um den Camper versichert fahren zu können, müssen alle eingetragenen Fahrer mindestens 23 Jahre alt sein und seit 3 Jahren eine in Deutschland anerkannte Fahrerlaubnis besitzen.
Eine Stornierung ist zu unseren Stornierungsbedingungen möglich.
Innerhalb der Grenzen Europas darfst du nach Lust und Laune umherreisen :)
Dass du und der Vermieter gemeinsam um und im Camper schaut, ob alles in Ordnung ist. Am besten schaust du noch in der Vertrag, was ihr z.B. im Bezug auf die Tankfüllung vereinbart habt.

Alles zum Vermietungsablauf

Lies dir zunächst die Beschreibung gut durch. Kontaktiere gegebenenfalls den Vermieter, wenn du noch weitere Fragen hast. Wenn alles passt, wähle eine Versicherungsoption aus. Du kannst hier zwischen 500€ und 1000€ Selbstbeteiligung entscheiden. Fülle das Antragsformular aus, akzeptiere die AGB und Nutzungsbedingungen und stelle deine Buchungsanfrage. Der Vermieter kann deine Anfrage nun sehen und sie annehmen und du bekommst eine Buchungsbestätigung.
Das kannst du alles individuell in deiner Buchungsanfrage mit dem Vermieter besprechen :)
Natürlich ist der Sinn des Abenteuers, dorthin zu fahren, wohin der Wind dich weht ;) Es ist aber bestimmt trotzdem möglich, dem Vermieter ungefähre Angaben über dein Vorhaben zu schildern.
Nein, die gibt es bei uns nicht :). Der Vermieter kann die aber bei einem beispielsweise alten Fahrzeug ans Herz legen, nach einer gewissen Zeit eine Pause zu machen, damit der Camper nicht überanstrengt wird.
Ja. Damit nicht für alle Beteiligten „viel Lärm um Nichts“ gemacht wird, solltest du schon 2 Tage mit dem Camper verbringen wollen ;)
24 Stunden bilden einen Miettag. Buchst du den Camper also für eine Woche und die Übergabe findet um 12 Uhr statt, so musst du ihn auch um 12 Uhr wieder abgeben. Verspätest du dich um weniger als 24 Stunden, so wird dir zusätzlich ein halber Tag berechnet. Bitte sag in diesem Fall sowohl dem Vermieter als auch bei Seaside Camper Bescheid.
Deine Buchung ist schon verbindlich. Am Übergabetag musst du noch handschriftlich einen Mietvertrag mit dem Vermieter ausfüllen. Alle Dokumente, die du für die Übergabe brauchst, findest du in deinem Account unter Downloads.
Am Tag deiner Abfahrt fährst du zum Standort deines Campers und triffst dich mit dem Vermieter. Zusammen checkt ihr die Punkte auf dem Übergabeprotokoll und schießt ein paar Fotos zur Sicherheit. Du bekommst von ihm/ihr einen Flyer für den Schadenfall, ein Schadenprotokoll und den Fahrzeugschein. Am Ende füllt ihr gemeinsam den Mietevertrag aus und unterschreibt. Bevor du losfährst, übergibst du noch die Kaution
Du solltest den Camper so wieder zurückbringen, wie du ihn abgenommen hast. Im Vertrag kannst du nochmals nachlesen, wie der Stand der Tankfüllung war.

Einen Camper vermieten:

Weil du so deine laufenden Kosten decken und gleichzeitig anderen Menschen eine Freude machen kannst. Sharing is caring :)
Weil wir uns persönlich um dich und die Vermietung kümmern und dir in allen Fragen ein direkter Ansprechpartner sind. Weil wir dir ein unschlagbar günstiges Versicherungsangebot bieten, das transparent ist und deinen Camper und die Mieter für alle Eventualitäten absichert. Klingt gut - läuft gut ;)
Letztendlich legst du fest, ob sich die Vermietung lohnt, indem du entscheidest, wie oft Mieter mit deinem Camper losdüsen können. Vermietest du deinen Camper z.B. 30 Tage im Jahr bei einem Vermietereis von 70€ am Tag, hast du auf jeden Fall deine Versicherungskosten und den TÜV gedeckt und es bleibt zusätzlich noch einiges für Reparaturen und Umbauten übrig :)
Einen ausgebauten Bulli, ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen, der in Deutschland gemeldet ist. Auch du musst einen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Ansonsten reichen einige Bilder und 10 kurze Minuten, um eine Beschreibung deines Campers auf unserer Plattform einzustellen - das war’s und es kann losgehen.
So oft zu willst. Du selbst entscheidest das!
Dein Camper sollte mindestens ein ausgebauter Kastenwagen mit einer Schlafmöglichkeit für zwei Personen und einer Kochmöglichkeit (z.B. Gaskocher) sein. Ob Standheizung, Wassertank oder Kühlschrank als Extra - oder eben nicht, ist eigentlich egal. Um den Mietern einen noch schöneren Urlaub zu ermöglichen, könntet ihr ihnen natürlich noch mehr rund ums Camping mitgeben (Geschirr, Kabeltrommel etc.) Erfolgreich vermieten wirst du mit ansehnlichen Bildern, einem fairen Preis und einem netten Umgang mit den anderen Nutzern.
Auf jeden Fall! Du erhältst eine Mietanfrage und kannst sie entweder annehmen oder ablehnen.
Zwei Schlafplätze in einem ausgebauten Kastenwagen sind bei Seaside Camper das Minimum. Natürlich sollte dein Camper auch nicht kurz vor dem Auseinanderfallen stehen und von Innen und Außen sauber und ordentlich sein ;) Einen technisch einwandfreien Zustand setzen wir voraus - du aber sicherlich auch. TÜV brauchst du wie gehabt alle 2 Jahre.
Im Zweifel solltest du immer bei deinem zuständigen Gewerbeamt nachfragen. Eine Gewerbeanmeldung ist aber glücklicherweise mit sehr geringen Kosten verbunden und du bist damit auf der sicheren Seite. Eine Gewerbesteuer wirst du nicht entrichten müssen, der Freibetrag liegt bei 24.500€ im Jahr. - Nur über die Vermietung erzielte Gewinne müssen versteuert werden. Du solltest deine laufenden Kosten und die Vermietung betreffenden Ausgaben also beim Finanzamt angeben. Solang du nur deine laufen Kosten deckst, bleibst du von der Einkommenssteuer verschont ;) Bist du dir wegen deiner weiteren Einkommen unsicher, ist ein Termin bei einem Steuerberater sicherlich der richtige Weg.
Bei einer erfolgreichen, verbindlichen Buchung über Seaside Camper behalten wir 15 % vom Vermietpreis für die Vermittlung ein. Für das Listen auf der Plattform und alle deine Fragen rund um die Vermietung musst du natürlich nichts bezahlen.

Alles zum Vermietungsablauf

Wenn sich ein Nutzer für deinen Camper entschieden hat, kannst du seine Buchungsanfrage bestätigen. Danach kann er deinen Camper verbindlich buchen.
Am Übergabetag solltest du mit dem Mieter gemeinsam den Mietvertrag unterzeichnen, das Übergabeprotokoll durchgehen und einige Bilder vom Camper schießen. Den Flyer, das Schadenprotokoll und den Fahrzeugschein solltest du dem Mieter mitgeben. Alle von Seaside Camper bereitgestellten Dokumente findest du in deinem Account unter „Profil“.
Dass ihr gemeinsam um den Camper geht und Fotos von eventuellen Vorschädigungen macht. Diese sollten im Übergabeprotokoll eingetragen werden. Lass dir auch bitte den Ausweis/Führerschein von deinem Mieter zeigen, damit dir auch wirklich der/die Richtige gegenübersteht ;)
Geht hier am besten gemeinsam alles durch. Falls du mit dem Zustand deines Campers unzufrieden bist, kannst du noch vor Ort mit dem Mieter darüber sprechen und eventuell etwas über die Kaution regeln.
Zuallererst sagst du uns und dem Mieter Bescheid. Dann erstatten wir ihm den vollen Mietpreis zurück und du machst deinen Camper wieder startklar :)
Hierfür ist die Kaution gedacht. Für den Fall, dass du mit dem Zustand bei der Rückgabe nicht einverstanden bist, klärst du dies mit dem Mieter anhand der Kaution ab.

Rund um die Versicherung

Die Kosten für die Versicherung verrechnest du mit deinem Vermietpreis. Je nach Wert des Campers ergibt sich ein Versicherungspreis pro Tag zwischen 6,55€ für einen einfachen Bulli und 31,35 € für ein voll ausgestattetes, hochpreisiges Wohnmobil mit einem Zeitwert von 50.000-100.000€.
Nein, hat er nicht. Deine Primärversicherung bleibt von der Vermietung völlig unberührt.
Wie du dich selbst mit deinem Camper absicherst, bleibt dir überlassen. Die Zusatzversicherung, die wir dir zusammen mit der Allianz für den Vermietzeitraum anbieten, deckt alle Vollkaskoschäden ab.
Wenn der Camper nicht in einer Werkstatt vor Ort binnen 3 Tagen repariert werden kann, wird er an deinen Wohnort rücktransportiert. Der Rücktransport ist im Schutzbrief inbegriffen, die Kosten hierfür werden übernommen.
Viele technische Defekte können noch vor Ort vom Pannenservice behoben werden. Ist dies nicht der Fall, wird zunächst geklärt ob eine ortsansässige Werkstatt den Defekt binnen 3 Tagen beheben kann. Hier geht der Mieter zunächst in Vorkasse, du musst ihm die Reparaturkosten nach der Reise zurückerstatten. Natürlich wird keine Reparatur ohne vorherige Absprache mit dir getätigt.

Ist der Schaden vor Ort irreparabel. wird der Camper an deinen Wohnort rückgeführt.
Der Rücktransport ist im Schutzbrief inbegriffen.
Du hast zunächst nichts mit dem Unfall des Mieters zu tun, solange dein Camper noch fahrtüchtig ist. Nach Ende der Reise kannst du den entstandenen Schaden von der Werkstatt deines Vertrauens richten lassen, die Allianz übernimmt die Kosten nach eingegangener Rechnung der Werkstatt.
Sollte der Camper nicht mehr fahrtüchtig sein, wird er nach Erwägen des Schadens an deinen Wohnort/in deine Werkstatt zurückbefördert. Kann der Schaden in einer Werkstatt vor Ort repariert werden, so wird dies über die Selbstbeteiligung und/oder Allianz geregelt.
Beacher, einfach mal…
70 € / Tag

Beacher, einfach…

Handewitt

verfügbar
Marke: Volkswagen…
Typ: Kastenwagen

Einzelheiten

VW T4 Generation
65 € / Tag

VW T4 Generation

Versmold

verfügbar
Marke: VW
Typ: Campingbus

Einzelheiten